19.09.2013

TELES verbindet Neukaledonien mit dem Rest der Welt

Neukaledonien ist dank TELES wieder ganz vorne dabei, wenn es um Leistungsfähigkeit, Verfügbarkeit und Bandbreite von TK-Diensten geht. Gemeinsam mit dem französischen Systemhaus GEKA hat TELES einen wertvollen Baustein gesetzt für die wirtschaftliche Entwicklung des Inselstaats.

Berlin/Paris/Nouméa, 19. September 2013. TELES und der in Paris beheimatete Service-Partner GEKA TELECOM haben Neukaledoniens Telekommunikationsinfrastruktur rundum erneuert und für die hohen Anforderungen von Privat- und Geschäftskunden des Inselstaats gerüstet. "Aus geographischen Gründen sind Telekommunikationsdienste für uns von enormer wirtschaftlicher Bedeutung", erläutert Pascal Bouttier, General Manager von Citius, Neukaledoniens führendem Anbieter von Telefonie-, Daten- und Hosting-Diensten.

"Unsere Kunden brauchen einen störungsfreien Zugang zu Telekommunikationsdiensten. Schnell, reibungslos, ohne Unterbrechung. Da können wir keine Experimente wagen. Erfahrung und Zuverlässigkeit haben deshalb auch den Ausschlag für TELES gegeben." Von enormem Vorteil sei außerdem, dass die vorhandene Infrastruktur nicht abgeschrieben wurde, sondern weiter genutzt und in die neue IP-Infrastruktur eingebunden bleibt.

"Wir wissen, welche Bedeutung Telekommunikation und Erreichbarkeit für die wirtschaftliche Entwicklung haben – in den Industriestaaten genauso wie in Neukaledonien", sagt Oliver Olbrich, Chief Operating Officer von TELES. "30 Jahre TELES – das sind 30 Jahre wertvoller Erfahrung mit ganz individuellen Kundenanforderungen. Partner und Kunden schätzen es sehr, dass wir unser Geschäft von der Pike auf gelernt haben – und sie wissen, wie sie davon profitieren."

Neukaledonien kann jetzt wieder wachsen

Um Neukaledoniens Telekommunikation angesichts wachsender Anforderungen der Endkunden und steigender Benutzerzahlen rasch leistungsfähiger zu machen, wurde der vorhandene Interconnection Switch durch einen High-end Softswitch von TELES ersetzt. Er sichert als Knotenpunkt die Verbindung mit der ganzen Welt. Media Gateway Controller von TELES und weitere Zusatzkomponenten garantieren außerdem höchste Ausfallsicherheit, Netzverfügbarkeit und Bandbreite. Dank seiner Skalierbarkeit ist außerdem eine lange Einsatzfähigkeit des Softswitches gesichert. Die Investition bleibt somit geschützt.

Innerhalb von nur acht Wochen nach Projektstart wurde die neue Netzwerkarchitektur in Betrieb genommen. Möglich war das nur durch mehrstufige Tests unter Echtzeitbedingungen in Laboren von GEKA und Citius NOC. Systemplanung und -implementierung konnten so auf weniger als zwei Monate verkürzt werden. "Nach den erfolgreichen Tests unter Echtzeitbedingungen konnten wir Citius garantieren, dass das neue System allen Anforderungen genügt und keine Risiken mehr bestehen", lobt Laurent Bouden, Sales Senior Manager GEKA, den Partner TELES.