30.08.2013

TELES spendiert VoIP-Gateways ein DSL-Modem

Mit der VoIPBox DSL hat TELES die vielfach gelobten IP-Gateways noch einmal veredelt: Das integrierte DSL-Modem macht Schluss mit dem komplexen Nebeneinander von Telefonie- und Internet-Infrastruktur. Das heißt: weniger Aufwand für die Netzwerkpflege, geringere Kosten und mehr Sicherheit.

Berlin, 2. September 2013. Der Berliner Telekommunikationsausrüster TELES hat seine bewährten VoIP-Gateways mit einem leistungsfähigen DSL-Router ausgerüstet. Die VoIPBox DSL verfügt über ein DSL-Modem und zusätzlich über bis zu vier ISDN-Schnittstellen. Das VoIP Gateway vereint damit eine beispiellose Vielfalt an Anwendungen in einem Gerät: Das ADSL2+/VDSL-Modem garantiert hohe Übertragungsraten für schnelles Surfen im Internet. Die DECT- und Fax-Funktion von angeschlossenen Endgeräten wird durch eine hochpräzise Taktung für den ISDN-Anschluss zuverlässig sichergestellt.

"Die VoIPBox DSL mit ihrem integrierten Modem führt das bislang getrennte Equipment für Telefonie und Internet zusammen", stellt Oliver Olbrich fest, Chief Operating Officer bei TELES. "Das verkürzt Installationszeiten, beseitigt Fehlerquellen im Unternehmensnetzwerk, spart damit Aufwand für die Netzwerkpflege und nicht zuletzt Investitions- und Betriebskosten."

Die VoIPBox DSL ist eigens auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Vorhandene ISDN-Telefonanlagen und Endgeräte werden mühelos angeschlossen und bleiben damit aktiv. Komfortable Telefonie-Funktionen, hohe Übertragungsraten und die brillante Sprachqualität runden das Angebot ab.